Willkommen im Wieimmerland, Netzreisender!

Wir freuen uns, dass es Euch in diese Ecke der Welt verschlagen hat. Hier findet Ihr Wissenswertes und Lehrreiches zu Scrum, agilen Werten, moderner Führung, Lernen und Selbstorganisation – aufgeschrieben von unseren Chronisten in zwei Bänden.

Geschichten vom Scrum

2., überarbeitete Auflage
dpunkt.verlag, 2013
ISBN 978-3-86490-140-9

In der agilen Welt bedient man sich gerne der uralten Tradition des Geschichtenerzählens, um Wissen zu vermitteln und Inhalte erlebbar zu machen. In diesem Sinne illustriere ich in den „Geschichten vom Scrum“ anhand eines fiktiven Projekts die Werte, Konzepte und Praktiken von Scrum:

König Schærmæn der Weißnichtwievielte hat eine Vision: Er möchte die beste und flexibelste Drachenfalle aller Zeiten entwerfen und bauen lassen. Unter Anleitung eines Einhorns aus dem Lande Scrum soll eine Gruppe ganz normaler Märchengestalten ohne agile Vorkenntnisse diese Aufgabe meistern. Es gibt viel zu lernen: Das Handwerkszeug von Scrum und der Drachenfallenbau wollen beherrscht, die agilen Werte gelebt und zwischenmenschliche Probleme gemeistert werden. Am Ende entsteht nicht nur die gewünschte Drachenfalle, sondern auch ein erfolgreiches Scrum-Team. Die ergänzenden Erläuterungen des Einhorns unterstützen den Leser dabei, das vermittelte Scrum-Methodenwissen erfolgreich in die Tat umzusetzen.

Die zweite Auflage beschreibt neue Praktiken und Werkzeuge, z.B. Magic Estimation. Als methodische Grundlage dient der »Scrum Guide« in der Version 2013.

Neue Geschichten vom Scrum​

dpunkt.verlag, 2018
ISBN 978-3-86490-273-4

Drei Jahre sind vergangen, seit die »Musketiere der Drachenfalle« mithilfe des Einhorns Bumaraia aus dem Lande Scrum die beste und flexibelste Drachenfalle aller Zeiten in kleinen Schritten entwickelt und gebaut haben. Die Mitglieder dieses erfolgreichen ersten Scrum-Teams arbeiten seitdem als Berater und Coaches in den Fallenwerkstätten des Landes. Für den Austausch der wachsenden Gemeinde von Scrum-Interessierten wurde das Wieimmerländer Scrum-Treffen ins Leben gerufen. Das Buch nimmt Sie mit auf die zweite Konferenz dieser Art. Im Open Space gestalten die Teilnehmer das Programm selbst. Die Themen, die in offener Runde diskutiert werden, sind so vielfältig wie die Gäste selbst. Es geht um Verantwortung und Selbstorganisation, Stabilität und Wandel, Führung und Rollenkonflikte in agilen Projekten, die Bedeutung von Vertrauen und Werten, Scrum und Kanban. Bei Gesprächen im kleinen Kreis wird manch persönliches Thema besprochen. Das Treffen könnte also ein voller Erfolg sein – wenn nicht plötzlich die agilen Werte in Gefahr gerieten.

Auf dem Wieimmerländer Scrum-Treffen wie auch in »echten« agilen Projekten geht es im Besonderen um ein gemeinsames Grundverständnis von Agilität. Das Fundament bilden ein hohes Maß an Vertrauen und eine neue Haltung seitens der Führungskräfte. Dieses Buch vermittelt auf erzählerische Art eine Vielzahl von Denkanstößen für die Reflektion und Neugestaltung der eigenen Arbeitsweise. Die ergänzenden Kommentare der Autoren als »Reflecting Team« auf der Metaebene unterstützen den Leser beim Transfer der vermittelten Prinzipien, Praktiken und Werkzeuge in die eigene Berufspraxis.

Stimmen zu den Büchern

»Wollten Sie schon immer mal einem agilen Team bei dessen Arbeit über die Schulter schauen und das Geschehen von einem Scrum-Experten kommentiert bekommen? Die ›Geschichten vom Scrum‹ machen die agilen Werte, Prinzipien und Praktiken erlebbar.«

Bernd Oestereich, next U e.V.

»Es war einmal ein Märchenonkel namens Holger Koschek, der konnte so tolle Geschichten von Scrum und agiler Softwareentwicklung erzählen, dass die Zuhörer gar nicht merkten, dass sie dabei auch lernten. Die Moral von der Geschicht‘: Unterhaltsam und lehrreich!«

Henning Wolf, it-agile GmbH
Lesung aus den “Neuen Geschichten vom Scrum” (Karlsruher Entwicklertag 2018)

Die Chronisten